Ellen Beate Storrer - 01920 Haselbachtal OT Möhrsdorf - Telefon (03578) 730 753 - e-Mail ebs.hasel@t-online.de
Home Aktuelles Islandpferde begeistern Staatssekretär
Mittwoch, den 23. Mai 2012 um 11:46 Uhr

Islandpferde begeistern Staatssekretär

Islandpferde begeistern Staatssekretär Möhrsdorf: Auf dem Islandpferdegestüt „Haselhof“ überzeugte sich am Montag, den 21. Mai der sächsische Staatssekretär für Umwelt und Landwirtschaft Dr. Fritz Jaeckel von den Vorteilen eines „5-Gang-Pferdes“. Isländer beherrschen nämlich neben Schritt, Trab und Galopp, noch zwei weiter Gangarten: Tölt und Pass. Gemeinsam mit Aloysius Mikwauschk MdL war Dr. Jaeckel im Altkreis Kamenz unterwegs.
Auf dem „Haselhof“ in Mörsdorf lernte er die ca. 70 Islandpferde des Familienbetriebes von Ellen Beate & Angie Storrer kennen. Eine besonders nette Überraschung boten die 5 putzmunteren Fohlen, die in den letzten Tagen hier das Licht der Welt erblickten und nun bereits quietschfidel über die weitläufigen Weiden tollen.
Der Staatssekretär war beeindruckt von der artgerechten Haltung der Pferde und der fundierten Ausbildung. Mit Bürgermeisterin Margit Boden war er sich einig: „Ein großer Gewinn für die Gemeinde Haselbachtal.“
Von Eigentümerin Ellen Beate Storrer ließ sich Dr. Jaeckel die Geschichte und die geplanten Vorhaben des Islandpferdegestüts erläutern. Pferdewirtin, Trainerin und Junior-Chefin Angie Storrer (23) gab eine Probe ihres Könnens und stellte den Gästen drei ihrer Pferde und zwei ihrer Reiterinnen vor.
Auf dem „Haselhof“ kann praktisch jeder reiten lernen, denn neben dem Gestüt betreiben die Storrers eine Reitschule, die Pferdefreunde in die Kunst des Reitens in 3, 4 und 5 Gängen einführt und erfahrene Reiter natürlich auch weiter bildet.
Unter dem Motto „Ich bin dabei“ wollen Angie Storrer, Lena Merfeld und Carmen Lötsch im kommenden Jahr mit in Berlin sein, wenn 1.000 Islandpferde anlässlich der Islandpferde-WM durch das Brandenburger Tor reiten. „Ich bin dabei“, meinte Dr. Fritz Jaeckel ebenfalls, nachdem er die faszinierenden „Isis“ auf dem „Haselhof“ kennen gelernt hat. Zunächst als Schirmherr für den Sternritt durch Sachsen und wer weiß, vielleicht auch hoch zu Ross? (cl)

____________________________________________________________________________________________