Ellen Beate Storrer - 01920 Haselbachtal OT Möhrsdorf - Telefon (03578) 730 753 - e-Mail ebs.hasel@t-online.de
Home Aktuelles Islandpferde-Fußballspiel auf dem Haselhof
Freitag, den 01. Juli 2016 um 23:28 Uhr

Islandpferde-Fußballspiel auf dem Haselhof

2016-07-01
Foto: Ellen Beate Storrer

Nicht nur unsere Freunde auf der Insel sind von der unglaublichen Leistung der isländischen EM Equipe total euphorisiert, auch die gesamte Islandpferdefan-gemeinde steht voll hinter dieser gigantischen Mannschaft.

Dies inspirierte unsere Reitferienkinder, da ja nicht nur die Isländer, sondern auch ihre Pferde Fußball spielen können, selbst ein Islandpferde-Fußballmatch durchzuführen.

Der Haselhof wäre nicht der Haselhof, wenn nicht sofort das gesamte Team hinter der kreativen Idee unserer Ferienkindern gestanden hätte und alles mitorganisierte.

Mit viel Akribie und großer Geduld von Lena wurden für alle Spieler inkl. Torwarte und Schiedsrichter die entsprechenden T-Shirts entworfen und bemalt, dann wurden die Pferde noch entsprechend mit Nummern etc. versehen.

Es wurde hart gekämpft aber immer sehr fair und stets zum Wohle der Pferde gespielt.

Der klare Sieger war am Ende die Mannschaft in blau, also die für Island gestarteten Spieler.

Jetzt können wir nur noch hoffen, dass es auch Island am Sonntag gelingt, die Franzosen zu schlagen.

Wir alle drücken die Daumen!!!!!

Wer nun Lust bekommen hat, kann sich gerne mal ein Islandpferde-Fußballspiel auf dem Haselhof im Haselbachtal nahe Dresden anschauen.

Das Team Haselhof


2016-06-28-2
Foto: Ellen Beate Storrer

Am Dienstag, dem 28.06.2016, veranstalteten die Ferienkinder auf dem Haselhof eine eigene Fußball-EM.

Zuerst ging es ohne Pferde auf den Fußballplatz. Dort spielten sie Deutschland gegen Island, denn ihre Vorstellung war, dass diese beiden im EM-Finale aufeinander treffen. Am Ende gewann Island mit 9:7.

Am nächsten Tag wurden T-Shirts als Trikots bemalt. Es gab alles vom Schiedsrichter bis zum Torwart. Danach ging es auf den Reitplatz, die Pferde an den Ball gewöhnen. Nachdem die Pferde Bekanntschaft mit dem Ball gemacht hatten, spielten sie los. Das erste Tor für Island fiel nach einer halben Minute. Und so ging es weiter, bis es 5:0 stand, trotz des voran gegangenen Spiels hatten einige Pferde immer noch Respekt vor dem Ball. Nach einem Tor von Deutschland stand es 5:1 und Deutschland schöpfte neue Hoffnung. Trotz dessen schoss Island kurz vor Spielende noch ein Tor. Am Ende stand es 6:1 für Island. Und damit war Island in beiden Spielen der klare Sieger. Aber auch Deutschland hatte sich große Mühe gegeben.

Jetzt hoffen die Ferienkinder, dass das richtige EM-Finale genauso ausgeht.

Marie Fabienne Rust