Ellen Beate Storrer - 01920 Haselbachtal OT Möhrsdorf - Telefon (03578) 730 753 - e-Mail ebs.hasel@t-online.de
Home Aktuelles beweglicher reiter
Freitag, den 26. Mai 2017 um 22:49 Uhr

Beweglicher Reiter—Lockeres Pferd

2017-04-30 1
2017-04-30 2
Fotos: Ellen Beate Storrer

Am Wochenende 30.April/1.Mai fand auf dem Haselhof im beschaulichen Möhrsdorf nahe Dresden ein Lehrgang der anderen Art statt. Zum ersten Mal gab es nicht nur Angie Storrer als Lehrgangsleiterin, sondern auch Human-Physiotherapeutin Evelyn Jacobson. Gemeinsam wollten beide das Zusammenspiel in der Partnerschaft Reiter-Pferd getreu nach dem Titel des Lehrgangs „Beweglicher Reiter – Lockeres Pferd“ harmonisieren.

Neun neugierige Teilnehmer fanden sich deshalb bei sonnigen Wetter auf dem Haselhof ein. Die Teilnehmer konnten unterschiedlicher kaum sein. So war die jüngste Teilnehmerin gerade mal 9Jahre, aber auch die Jugend und das reifere Semester waren vertreten. Das reiterliche Können war von Anfänger bis Könner vielfältig.

Ziel des ersten Kurstages sollte eine Analyse des Reitersitzes jedes Einzelnen sein, vom subjektiven Empfinden des Reiters und der objektiven Einschätzung durch die Kursleiter Angie und Evelyn. Häufig kamen auch Probleme im Handling der Pferde, ob nun mit dem viel gerittenen Schulpferd oder dem eigenen Pferd im Dialog zur Sprache.

Immer wieder fielen bei den Reitern Instabilitäten der Rumpfmuskulatur, Probleme einzelner Gelenke durch Steifigkeiten oder Asymmetrien der Muskulatur auf. Manchmal war auch ein Gleichgewichtsinn irritiert und die empfundene Körpermitte des Reiters verschoben. So war es nur logisch die Reiter gleich am Reitplatz auf der Yoga-Matte physiotherapeutisch zu behandeln, Mobilisationsübungen zu vermitteln oder auf dem Pezziball die Einwirkung des Beckens und der Hüften auf das Pferd zu simulieren. Danach ging es wieder auf das Pferd und mit diversen Hilfsmitteln wie der Reiterbommel oder den Franklin-Bällen wurde an eben diesen Reiter-Pferd-Sorgen gearbeitet. Nicht selten quittierten die Pferde durch ein entspanntes Abschnauben oder eine entspannte Vorwärts-Abwärts-Dehnung ihr Wohlwollen und die ersten Reiter hatten wahre Aha-Erlebnisse.

Versorgt wurden alle wieder wie gewohnt mit Ellen Beate Storrers Köstlichkeiten. Am wettertechnisch traumhaften Abend wurde beim traditionellen Hexenfeuer in familiärer Runde nachdiskutiert, analysiert und gefachsimpelt, aber auch herzlich gelacht und gefeiert.

Am zweiten Lehrgangstag wurde fleißig weitergeritten. Diesmal in Zweinzelstunden, jeweils einmal am Vormittag und nochmal am Nachmittag. Mit jeder gerittenen Runde hatten die Teilnehmer erstaunliche Fortschritte gemacht und auch aus so manchem, sonst eher dahinstaksenden Ross, wurde ein runder flüssig laufender Vierbeiner. Viele Reiter hatten ihre von Evelyn aufgegebenen Hausaufgaben ernst genommen und sich gut für den zweiten Tag vorbereitet und mit Angies pferdefachlichem Wissen wurden am Ende von Tag 2 zufriedene Pferd-Reiter-Paare verabschiedet.

Das Fazit dieses Kurses: Das wiederholen wir!

Evelyn Jacobson