Ellen Beate Storrer - 01920 Haselbachtal OT Möhrsdorf - Telefon (03578) 730 753 - e-Mail ebs.hasel@t-online.de
Home Aktuelles Reitlehrgang Aug17
Sonntag, den 20. August 2017 um 23:32 Uhr

Nicht zu viel denken- fühlen!
Individueller Reitlehrgang auf dem Haselhof

21070820 1
Foto: Ellen Beate Storrer
21070820 2
Foto: Norbert Weitkus

An diesem schönen Sonntag kamen wieder einmal interessierte Reiter zu einem Lehrgang bei Angie zusammen. Je nach „Baustellen“ der einzelnen Reiter, wurde in je zwei Einzelstunden ganz individuell gearbeitet. So ging es für einige vom Boden aus, für andere auf dem Pferderücken ans Werk.

Noch am Tag zuvor ließ sich Angie zum Thema „lockeres Pferd und einfühlsamer Reiter“ inspierieren. Zu Besuch war Tierärztin und Pferdeostheopathin Frau Dr. med. vet. Juliane Waas. Sie schaute sich einige der Pferde ganz genau an und behandelte dann kleinere Defizite durch gezielte Handgriffe und Akupunktur. Ihre empathische und ruhige Art begeisterte die Anwesenden sofort, wobei gerade die theoretischen Aspekte dahinter besonders für Angie spannend waren, da diese momentan selbst eine Ausbildung zur Osteopathin absolviert.

Angie wollte die Zweibeiner unter anderem darauf sensibilisieren, auf ihren eigenen Körper- und auch auf den des Pferdes zu hören und ihn zu fühlen. Denn Reiten geht nicht nur mit der Hand! So wurde fleißig am beweglichen Arm und am Vorgleiten der Hüfte auf Biegungen getüftelt. Dazu nahmen sich einige Reiter auch den Gymnastikball zur Hilfe, wobei der ein oder andere bei der Aussage: „Lasst den Ball abbiegen.“, schmunzeln musste. Zum Ziel hatte es sich Angie ebenso gemacht, ihren Reitschülern Selbstbewusstsein zu vermitteln. Dem Pferd Sicherheit geben- einen Plan haben- und nur nicht das Atmen vergessen. So übten Zwei- und Vierbeiner gemeinsam an Stärken und Schwächen.

Besonders im Kopf bleibt uns sicher ein Zitat Angies, von einer ihrer Reitschülerinnen: „Ich bin viel selbstbewusster, seitdem ich reite.“

Wir bedanken uns bei Angie für einen weiteren, spannenden Lehrgangstag.

Elisa Schäfer, 20. August 2017