Ellen Beate Storrer - 01920 Haselbachtal OT Möhrsdorf - Telefon (03578) 730 753 - e-Mail ebs.hasel@t-online.de
Home Aktuelles
Sonntag, den 01. Juli 2018 um 12:15 Uhr

„Eine runde Sache“ oder „Die Sache mit dem verflixten Hütchen“

20180630Samstagmorgen, leere Straßen, alles schläft noch. Doch halt – nicht so auf dem Haselhof in Möhrsdorf bei Dresden!

Dort versammelten sich bereits in aller Frühe zwölf Reitbegeisterte für einen Bodenarbeitskurs.

Im Mittelpunkt stand dieses Mal „einfach nur“ das Longieren. Doch was einfach klingt, führte zur (ab heute) sehr bekannten „Hütchenfrage“. (später mehr dazu)

Eingeteilt in 2er-Gruppen standen am Vormittag vor allem die Grundlagen im Vordergrund. Dazu bezogen die Reiter-Pferd-Paare auf jeweils ihrer Hälfte des Reitplatzes Stellung. Wichtigstes Utensil: das bereits erwähnte, gefürchtete Hütchen, welches im Mittelpunkt des Longierzirkels stand. Um dieses hieß es nun erst einmal gleichmäßig herum zu longieren. Dazu sollten die Reiter in einem kleinen Kreis um die Hütchen laufen. Und damit begann auch schon die erwähnte Hütchenfrage. Wir liefen Quadrate, Ovale, Zickzacklinien oder einfach ganz weg. Überall hörte man nur: „Dieses verflixte Hütchen!“ Es gab sehr viel zu lachen und wir diskutierten die Sache mit dem „um das Hütchen longieren“ sogar ausführlich mithilfe von Tänzen. Denn beim Tanzen müssen die Schritte zwischen den Tanzpartnern genauso harmonisch sein, wie beim Longieren zwischen Pferd und Reiter.

Nach einem gemütlichen Mittagessen (wie immer ganz lieben Dank an Ellen Beate) bauten wir dann auf die erste Stunde auf. So kamen dann schon mehrere Wechsel zwischen den Gangarten und das Übertreten dazu. Auch schafften wir es doch noch alle, einen Kreis ums Hütchen zu gehen. (Also gab es doch niemanden, der sie die ganze Zeit heimlich weggerückt hat…) Sehr zufrieden und mit einigen Lachfältchen mehr machten sich alle Teilnehmer am Abend auf den Heimweg.

Ein riesen Dankeschön an unsere Angie, die uns in einer tollen Atmosphäre wieder viel beigebracht und geholfen hat.

Samstag, 30.06.2018
Text und Foto: Elisa Schäfer

 
Montag, den 25. Juni 2018 um 23:22 Uhr

Islandpferde vom Haselhof überzeugen auf fremdem Parkett

20180624Anlässlich des Reit-und Springturniers am 23./24.06 18, hatte uns der Reitsportverein Wittichenau eingeladen, unsere Islandpferde dem Großpferdepublikum vorzustellen.

Dieser Einladung sind wir natürlich gerne gefolgt und der Wettergott schenkte uns passend dazu extrem typisches Wetter: nass, grau und kalt.

Judith Sobe zeigte unseren „Alten Herren“ Nidur vom Hochwaldhof und Angie hatte ihren jungen Odinn dabei, der mit seinem ausdruckstarken Tölt die Zuschauer begeisterte, und das bei seiner 1. Auswärtsvorstellung auf dem großen Springplatz in Wittichenau.

Judith gelang, trotz der widrigen Wetter- bzw. Bodenbedingungen, eine perfekte Passdemonstration, mit dem Wow-Effekt bei den eingefleischten 3-Gang Reitern.

Wir danken dem Reitsportverein Wittichenau für die Einladung, da es uns ein Anliegen ist, auch hier im östlichsten Teil Sachsens unsere geliebten Islandpferde einem breiten Publikum vorzustellen.

Text & Foto: Ellen Beate Storrer

 
Montag, den 25. Juni 2018 um 23:09 Uhr

„Wünsch Dir was“ auf dem Haselhof

20180616
Foto: Ellen Beate Storrer

Am Samstag, dem 16. Juni 2018, fand ein weiterer Lehrgang auf dem Haselhof, nahe Dresden, statt.

Doch dieser Lehrgang sollte anders werden als alle Lehrgänge zuvor. Denn nicht unsere Reitlehrerin Angie suchte sich ein Thema für uns aus, sondern jeder der zwölf Reitschüler, von klein bis groß, durfte individuell ein Thema nennen, womit er sich unter Leitung von Angie, in den zwei Einheiten des Lehrgangs beschäftigten wollte. Somit war von Bodenarbeit, über Trabstangen bis hin zum Springen alles dabei.

Dadurch ermöglichte uns Angie an den Schwachpunkten, die wir haben, weiterzuarbeiten, neues kennenzulernen oder sogar beides zu kombinieren. Auch hier spielte die Harmonie zwischen Reiter und Pferd wieder eine ganz große Rolle.

Das Wetter beglückte uns mit einem Sonne-Wolken-Mix, wodurch das perfekte Reitwetter entstand.

Ein großes Dankeschön geht hiermit an unsere tolle Reitlehrerin Angie, das leckere Mittagessen von Ellen Beate und Birgit, sowie natürlich an unsere treuen Vierbeiner, ohne die wir diese Möglichkeiten nicht hätten.

Ich persönlich möchte mich noch einmal beim ganzen Team des Haselhofs bedanken. Seit 8 Jahren habe ich nun die Ehre bei Angie Reitunterricht nehmen zu dürfen. Ich habe in dieser Zeit sehr viel gelernt und darüber hinaus viele neue Menschen kennen lernen können, die schönsten Momente erlebt, mit und ohne Pferd, und das alles nur Dank Euch!

Der Haselhof ist ein Teil meines Lebens geworden und so wird es hoffentlich auch immer bleiben. Doch nun verabschiede ich mich erst einmal für ein Jahr, das in Neuseeland verbringen werde, und freue mich jetzt schon darauf, Euch alle wiederzusehen!

Lilly Baumann

 
Montag, den 16. April 2018 um 16:36 Uhr

Chapeau ! Frau Pferdeosteopathin !

zertifikatWer Angie kennt, weiß, wie sehr ihr das Wohl Ihrer Vierbeiner und deren Lebensfreude und Gesunderhaltung bis ins hohe Alter hinein am Herzen liegen.

Und so verwundert es uns nicht, dass sie sich bereits kurz nach erfolgreichem Anschluss des Pferdewirtschaftsmeisters 2015 den nächsten Titel ans Revers heften kann.

Nach einem anstrengenden und zeitintensiven Lehrgang mit abschließendem Prüfungswochenende freuen wir uns sehr, ihr ganz herzlich zum „Osteopathischen Pferdetherapeuten" gratulieren zu können.

Birgit Sobe und die ganze Haselhof-Familie

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 21